See in Niederrimsingen mit dem großen Schwimmgreifer.jpg

GEWINNUNG

An unseren Standorten werden Sand und Kies umweltschonend im Nassabbauverfahren gewonnen. Hierfür setzten wir schwimmende Baggergeräte (Schwimmgreifer/Tiefgreifer) ein, deren Greifer an Seilen in die Tiefe gelassen und mechanisch geschlossen werden. Anschließend wird der Greifer hochgezogen und das Rohmaterial in Klappschuten verladen. Dieses Material wird in der Nähe des jeweiligen Kieswerks auf einer Unterwasserdeponie verklappt und mit Hilfe eines weiteren Schwimmgreifers (Elevierbagger) gehoben und über einen Vorsieb von groben Bestandteilen (Holz, große Steine, Letten) befreit, bevor es an Land zur Rohkieshalde geht.

An unserem Standort in Niederrimsingen setzen wir den weltweit größten Unterwasserseilgreifer ein, der pro Hebevorgang 13,5m³ Material (ca. 30to) fördert. Dies macht die Förderung nicht nur sehr effizient, sondern durch die in Relation von Materialmenge zur eingesetzten Energie für die Gewinnung benötigten Strom, auch sehr umweltfreundlich.

Förderbänder und Entstaubungsanlage im Kieswerk Niederrimsingen Hermann Peter.jpg

AUFBEREITUNG

Von der jeweiligen Rohkieshalde wird das gewonnene Material über Abzüge und Förderbänder zur höchsten Stelle in den Kieswerksturm transportiert. Hier wird das Rohmaterial durch Waschen und mit Hilfe von verschiedenen Schwingsieben in die einzelnen Kornfraktionen getrennt. Das Waschwasser aus den Kieswerken wird über Rohre in die jeweilige Sandaufbereitungsanlage geleitet, in denen der Sand ebenfalls nach Korngröße und größtenteils vom Wasser getrennt wird.

Ein Teil des gewonnenen Kieses, hauptsächlich das Überkorn (> 56mm), wird unseren Splittwerken zugeführt und dort über ein ausgeklügeltes Förderbandsystem und mehrere Brecherstufen zu Edelsplitt und Edelbrechsand gebrochen und gewaschen.

Die fertigen Produkte Kies, Sand und Edelsplitt werden dann auf Halden oder in einem unserer vielen Silos gelagert. Gerne stellen wir auch Mischungen nach Ihren Vorgaben für Sie her. Die Endprodukte kommen dann entweder per Schiff oder LKW zu unseren Kunden.

Natürliches Vorkommen als Lockersediment (Alpine Moräne)

Findlinge

>50kg bis 3to

Grobkies

32-Xmm

Wacken

100-300mm

Kies

2-32mm

Sand

0,063-2mm

Schluff

<0,063mm

Gebrochene Gesteinskörnung

Splitt

2-32mm

Brechsand

0-5mm

I. Brechvorgang

Edelsplitt

2-22mm

Edelbrechsand

0-2mm

II. Brechvorgang

Panoramaaufnahme der Rohkieshalde im Kieswerk Freistett Hermann Peter.jpg

VIRTUELLES KIESWERK

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Sie können bequem von zu Hause aus einen virtuellen Rundgang durch ein typisches Kieswerk starten.